Tuesday, June 25, 2019
Startseite > Technik & Gadgets > Smartphones mit mehr als 7 Tagen Akkulaufzeit: Bald ist es soweit

Smartphones mit mehr als 7 Tagen Akkulaufzeit: Bald ist es soweit

Die kleinen Alleskönner sind zu einem nicht mehr wegzudenkenden Begleiter geworden. Nahezu alle technischen Leistungen lassen sich mit einem Smartphone abdecken. Internet, Telefon, GPS oder Messaging – mit nur einem Gerät erledigen wir unseren Alltag. Der einzige Nachteil bei vielen Modellen ist die geringe Akkulaufzeit. Nach ein paar Stunden Dauernutzung ist das Telefon leer und muss eine Zeit lang geladen werden. Bisher kommt man nicht weiter als maximal zwei Tage mit einer Akkuladung. Das soll sich jetzt aber ändern. Die Idee: Mit integrierten Brennstoffzellen können Laufzeiten von über einer Woche erreicht werden.

Eine Zwischenlösung: Die Powerbanks oder auch Zusatzakkus

Hat man diesen kleinen Helfer dabei, lässt sich das Smartphone auch mobil (ohne Stromversorgung) aufladen. Diese Batterien können das Smartphone je nach Leistung ein paar Mal aufladen, bis Sie wieder an die nächste Steckdose können. Powerbanks gibt es wie Sand am Meer, welche die besten Powerbanks sind, verrät dieser Test.

Vergisst man das Zusatzakku jedoch zuhause, hilft es einem unterwegs auch nicht weiter. Hier ist ein langanhaltender Akku wichtig.

Die bahnbrechende Idee für eine lange Akkulaufzeit

Eine neue Energiequelle muss her. Das britische Unternehmen Intelligent Energy hat zum Beispiel Brennstoffzellen in die Londoner Taxis eingebaut und auch kleine Speicher, die aus Wasserstoff Energie erzeugen, in iPhones eingesetzt. Jetzt hat das Unternehmen mitgeteilt, die stattliche Summe von 6,7 Millionen Euro von einem Smartphone-Hersteller erhalten zu haben, um Brennstoffzellen für Handys zu entwickeln. Diese sollen nicht wie bisher als Akkupack-Ersatz verbaut werden, sondern direkt in Smartphones. Das liefert eine Lösung für das anhaltende Dilemma von kurzen Akkulaufzeiten. Die Entwicklung dieser Technik wird jedoch bis zu zwei Jahre in Anspruch nehmen.

Alternative neue Wege für mehr Akku

Die Akkus der Hersteller werden immer besser. In kleine Hardware lässt sich schon heute immer mehr Leistung speichern. Jedoch benötigen die neuen Geräte immer mehr Energie. Einige Hersteller verzichten schon auf das schlanke Design und bauen lieber stärkere Akkus in die Geräte. Die Windows-10-Phones Lumia 950 und Lumia 950 XL gehören zu den schwächsten Neuzugängen. Immerhin mittelprächtig stellen sich da das Samsung Galaxy S7 und das Galaxy S8 dar. Ähnlich schwach von der Leistung sind Sony Xperia XZ Premium, das Huawei P10 und das Blackberry Leap. Einen recht guten Einstieg hatten Googles Pixel und Lenovos Moto Z Play. Auch Sonys Modelle Xperia XA und XA1 halten lange durch. Dank enormer Kapazität von 3.900 Milliamperestunden stechen das Huawei Mate 8 und das Acer Liquid Z630 heraus.

Fazit

Auf eine bahnbrechende Technologie, welche die Akkulaufzeit bei gleichbleibend starker Gerätenutzung steigert, müssen wir noch einige Zeit warten. Bis dahin sollte ein Ersatzakku für unterwegs schon mal helfen. Mit den richtigen Einstellungen im Smartphone und einer sorgsamen Benutzung lässt sich so manche Stunde Akkulaufzeit einsparen. Dazu hier noch ein paar Tipps.