Sunday, July 21, 2019
Startseite > Urlaub & Freizeit > Neuer Spar-Trend: Kaputtes im Repair-Café reparieren

Neuer Spar-Trend: Kaputtes im Repair-Café reparieren

Repair Cafés sind auch in Deutschland derzeit in aller Munde. Hier bekommen Laien technische Hilfe und können defekt geglaubte Geräte mit professioneller Anleitung selbst reparieren.

Neuer Spar-Trend: Immer mehr Repair-Cafés entstehen
Reparieren gemeinsam und unter Anleitung: Im Repair Café kinderleicht.

Was ist das Repair Café?

Repair Cafés sind auch in Deutschland derzeit in aller Munde. In immer mehr Städten werden diese Cafés eröffnet und bieten Laien Hilfe bei der Reparatur Ihrer elektrischen Geräte an. Das Repair Café bietet hierbei Hilfe zur Selbsthilfe an. Freiwillige Helfer oder engagierte Café-Besitzer mit technischem Wissen unterstützen die Besucher bei nahezu allen Geräten mit denen es Probleme gibt. Die Besucher dieser Läden haben keine oder wenig technisches Verständnis und bekommen auf diese Weise eine günstige Anleitung. Die Idee ist, so viel wie möglich selber an eigenen Geräten und Gegenständen zu reparieren. Viele Gäste lassen nach den ersten Schrauben am Gehäuse sogar die Hemmungen fallen und nehmen gerne Schraubenzieher und Lötkolben selbst in die Hand. Andere, die öfter kommen, helfen auch anderen und bieten das Erlernte als Hilfeleistung an.

Offen für jedermann

Das Repair Café ist für offen für jedermann, ob jung oder alt. Fast jeder hat ein kaputtes Gerät im eigenen Haushalt, dass er gerne reparieren möchte. In den meisten Fällen lohnt sich die Teure Reparatur im Fachhandel aber nicht. Je nach Standort, bieten diese Caffés ein mal im Monat oder einige auch täglich Ihre Hilfe an.

Das meiste kann im Repair Café repariert werden

Schon viele Menschen nehmen die technische Hilfe sehr gern an und sehen bei Freunden und Bekannten, dass sie Ihre Geräte zu Schnäppchenpreisen selbst repariert haben. Ein Großteil der defekten Geräte kann direkt vor Ort repariert werden. Bei anderen Geräten werden zusätzliche Teile benötigt, die erst bestellt werden müssen. Aber auch hierbei hilft das Internet. Auf eBay, Amazon oder anderen Seiten finden sich meist die benötigten Teile zum kleinen Preis. Auf diese Weise lassen sich schnell schon mal 50-80% sparen. Die Helfer  informieren die Gäste, welche Bauteile sie benötigen und wo sie diese am besten finden. Irreparabel sind meist nur 10%, Tipps und Hilfen 20% und 70% der defekten Geräte können wieder repariert werden.

Viele teilnehmenden Cafés findet man auf www.repaircafe.de oder anstiftung-ertomis.de/selbermachen/repair-cafe.