Monday, December 9, 2019
Startseite > Kredite & Finanzen > Kredite und Finanzierungen

Kredite und Finanzierungen

Seit dem frühen Mittelalter gibt es Kredite, wobei diese damals lediglich bestimmten Schichten vorbehalten waren. Heutzutage ist die Kreditvergabe an nahezu jedermann möglich, sofern es die Bonität zulässt. Auch die Vielfalt von Kreditarten im Privatbereich soll hier aufgezeigt werden. So unterteilen sich diese in Ratenkredite, Rahmenkredite, Dispokredite, Überziehungskredite, Autokredite und Immobilienkredite.

Bei so einem Darlehen handelt es sich um einen schuldrechtlichen Vertrag, bei dem zwei Parteien (Darlehensgeber und Darlehensnehmer) vereinbaren, Geld oder Sachen auf eine bestimmte Zeit zu überlassen. Hierbei stellt der Darlehensgeber eine bestimmte Summe oder eine bestimmte Sache dem Darlehensnehmer für einen definierten Zeitraum zur Verfügung. Zumeist wird das Darlehen mit Zinsen vergeben, so dass der Darlehensgeber einen Vorteil aus dem „Verleih“ des Geldes erhält. Darlehen können aber auch unentgeltlich vergeben werden. Der Darlehensvertrag endet mit der Tilgung der Schuldsumme nach Beendigung der Laufzeit.

Die Gründe für die Aufnahme eines Kredites sind unterschiedlich. Während manche Menschen damit eine teure Anschaffung realisieren, benötigen andere den Kredit, um einen finanziellen Engpass abzuwenden oder auszugleichen. Um die Risiken im Vorfeld ausschließen zu können, sollte man vor der Entscheidung alle Vor- und Nachteile gut abwägen.

Der große Vorteil eines Kredites liegt darin, dass große Geldsummen schnell verfügbar sind. In der Regel dauert die Bearbeitung des Antrages auf ein Darlehen nur wenige Tage und man kommt schnell an das geliehene Geld. Durch das stetig steigende Angebot der Banken steht heutzutage für nahezu jeden Kreditnehmer der passende Kredit zur Verfügung. Auf diese Weise erhalten auch Studenten oder Kreditnehmer mit geringem Einkommen einen Kredit und sind auf somit schnell zahlungsfähig. Ob man damit ein Auto anschaffen oder sich aus einer finanziellen Schieflage befreien möchte, ist dabei zweitrangig. Die im Voraus vereinbarte Rückzahlung findet bequem in passenden Raten statt.

Geld zu leihen ist für immer weniger Verbraucher eine Hürde. Darum ist zu überprüfen, wie viel vom monatlichen Einkommen während der gesamten Darlehenslaufzeit regelmäßig für Raten gezahlt werden kann, ohne sich übermäßig einschränken zu müssen! Absehbare Reduzierungen des Einkommens sowie Erhöhungen der Kosten sind hier einzukalkulieren. Außerdem ist es erforderlich, Rücklagen zu bilden.

Es entstehen oft Situationen, in denen es zweckmäßig ist, einen Kredit aufzunehmen. Wenn beispielsweise eine unvorhergesehene Autoreparatur ansteht oder ein großer Traum erfüllt werden soll, ist ein Kredit eine schnelle und durchaus hilfreiche Lösung. Zumeist ganz flexibel können dann die Kreditlaufzeit oder die Höhe der Kreditsumme vereinbart werden. Dabei sollte man allerdings etwas Spielraum lassen und auch mögliche Zusatzkosten einkalkulieren. Ein anderes angebrachtes Vorgehen sind Umschuldungen. Wenn zum Beispiel Schulden vorhanden sind, die an mehrere Gläubiger bezahlt werden müssen, sind damit oft Mehrkosten verbunden. Des Weiteren lassen sich nicht alle Unternehmen auf Ratenzahlungen ein. Mit der Aufnahme eines Kredites können dann alle möglichen Forderungen bedient und der Schuldenberg beträchtlich verringert werden.